Suche
Close this search box.

wortundbogen

Sprache ist der Werkzeugkasten des Geistes. Doch um elementare Sachverhalte auszudrücken, braucht es nur wenige Werkzeuge, oft reicht der Faustkeil. Faustkeilsätze sind: Ich habe Hunger. Der Winter naht. Ich liebe dich. Man kommt mit solchen Sätzen erstaunlich weit. Doch je komplexer und ...
Unsere Sprache verkommt gerade zu einer Müllhalde. Was Politik, Medien und Werbewirtschaft an sprachlichem Unfug täglich hervorbringen, ist erstaunlich. Das allein wäre aber noch kein Problem. Zum Problem wird es erst, wenn das von vielen Leuten übernommen wird – sei es aus Gedankenlosigkeit, ...
Die Medienbranche und viele Unternehmen sind seit einiger Zeit regelrecht haltungsbesoffen. Man glaubt, durch das eifrige Schwenken der gerade angesagten Fähnchen Sympathien und vor allem neue Kundschaft oder Leser zu gewinnen. Kein Fähnchen kann bunt genug sein, keine Thema woke genug, keine ...
Viele öffentlich-rechtliche Institutionen und privatwirtschaftliche Unternehmen halten es für richtig, ihre Sprache dem politischen Zeitgeist anzupassen. Sie gendern bis zur Sprachverstümmelung, meiden verfemte Wörter, als stünden sie vor der Heiligen Inquisition höchstselbst, hecheln ...
So wie man einen Musiker oft schon nach den ersten Tönen erkennt, so lässt sich auch ein Autor oder Redner anhand der ersten Worte oder Sätze identifizieren – vorausgesetzt, er hat es geschafft, einen eigenen, unverwechselbaren Stil zu entwickeln. Das gelingt jedoch nur den wenigsten.  Was ...
Die Satzmelodie erschließt sich nicht nur im gesprochenen, sondern auch im geschriebenen Wort. Wie der Kundige eine Partitur lesen kann und dabei die Melodie im Kopf hört, so hört auch der stille Leser den Text in all seinen Feinheiten, ohne ihn laut aufzusagen. Die Komposition eines Textes ...
Ein einziger falscher Ton kann – in der Musik wie in der Sprache – den Gesamteindruck ruinieren. In der Sprache sorgt der falsche Ton dafür, dass an sich Klares plötzlich missverständlich wird. Oder die Intention des Senders sich ins Gegenteil verkehrt. Allein aus diesem Grund empfiehlt es ...
Von der Satzmelodie über falsche Töne bis hin zu total verstimmten oder kaputten Instrumenten – Sprache und Musik erlauben manche Analogiebildung. Beginnen wir mit den kaputten Instrumenten. Wir werden heute von Leuten, die keinerlei Ahnung von Sprache haben und die keinen einzigen geraden Satz ...
Weh mir, wo nehm’ ich, wenn Es Winter ist, die Blumen, und wo Den Sonnenschein, Und Schatten der Erde? Die Mauern stehn Sprachlos und kalt, im Winde Klirren die Fahnen.   So lautet die zweite Strophe von Friedrich Hölderlins Gedicht „Hälfte des Lebens“. Die ...
„Was sich widereinander spannt, klingt zusammen, aus dem Zwieträchtigen entsteht die schönste Harmonie. Sie haben nicht begriffen, wie das Entzweite zusammengehört: widerstrebende Fügung, wie des Bogens und der Leier.“ So sprach der vorsokratische Denker Heraklit. Bogen und Leier sind ...